Bildnachweis-Verzeichnisse per Index in InDesign erstellen

GASTBEITRAG

von Mario Fritsche

Bei fremden Bildern in Publikationen muss ein Bildnachweis zum Urheber enthalten sein. Meist steht der Hinweis in der Bildunterschrift oder auf dem Foto selbst drauf. Eine andere Möglichkeit ist die Erstellung eines gesammelten Bildnachweis, der meist am Ende eines Buches oder Magazin zu finden ist.

Bei sehr vielen Bildern kann es mühselig sein, diesen »per Hand« zu erstellen. Deshalb habe ich den Weg über den Index und die Beschriftungen gewählt: Über die Meta-Daten im Foto erstelle ich eine Statische Bildunterschrift, erstelle daraus einen Seitenverweis und generiere einen Index.

Anmerkung: In diesem Tutorial nutze ich das Feld Copyright aus den Metadaten der Fotos. Es muss also Sichergestellt werden, dass diese Angaben auch vorhanden sind.


Vorbereitung

Als erstes benötigen wir eine neue Ebene:

1. Öffne das Ebenen-Fenster [Menü] > [Fenster] > [Ebenen]
2. Klicke auf [Neue Ebene] und öffne die Ebenenoptionen
3. Gebe der Ebene einen Namen und deaktiviere die Option [Ebene drucken] (Abb. 1, Nr. 1) und bestätige mit [OK].

Screenshot – Ebenenoptionen Dialog-Fenster
Abb. 1

Nun legen wir ein neues Absatzformat an. Wieso dies nötig ist, erkläre ich später.

1. Öffne die Absatzformate [Menü] > [Fenster] > [Formate] > [Absatzformate]
2. Definiere ein neues Absatzformat nach deinen Wünschen und benenne es »Bildnachweis«. Das Aussehen ist an sich egal, da es später nicht gedruckt wird.

Als letztes definieren wir die Beschriftung des Bildes. Damit diese Einstellung nur für das Dokument wirksam ist, sollte dies beim geöffneten Dokument erfolgen.

1. Öffne das Fenster Beschriftungen [Menü] > [Objekt] > [Beschriftungen] > [Beschriftungen einrichten]
2. Im Feld [Metadaten] wähle [Copyright] aus (Abb. 2, Nr. 1)
3. Bei [Ausrichtung:] wähle [Über dem Bild] aus und stellen den [Versatz:] auf »-15 mm« (Abb. 2, Nr. 2)
4. Im [Absatzformat:] und [Ebene:] stelle die Auswahl [Bildnachweis] ein (Abb. 2, Nr. 3) und bestätige mit [OK].

Screenshot – Beschriftung einrichten Dialog-Fenster
Abb. 2 – Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken


Durchführung

Nun können wir uns an die eigentliche Arbeit machen. Wir erstellen eine klassische Bildunterschrift. Dazu den Bildrahmen aktivieren und mit einen Rechtsklick > [Beschriftung] > [Statische Beschriftung erstellen] auswählen (Abb. 3, Nr. 1) bzw. [Menü] > [Objekt] > [Beschriftungen] > [Statische Beschriftung erstellen].

Screenshot – Statische Beschriftung erstellen Dialog-Befehl
Abb. 3 – Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken

Es wurde ein neues Textfeld mit dem Namen erstellt, der in den Metadaten hinterlegt ist. Da wir einen Versatz von -15 mm eingestellt haben, liegt das Textfeld direkt über dem Bild. Das ist aber wichtig, wenn Bilder im Anschnitt dargestellt werden. Ohne Versatz würde das Textfeld außerhalb der Seite liegen und im Index nicht erfasst werden bzw. auf eine falsche Seite verweisen. Damit es schneller geht, kann man sich für die Aktion oben ein Tastenkürzel anlegen.

Als nächstes legen wir den Indexeintrag fest:

1. Markiere den Namen im Textfeld und öffnen das Index-Fenster [Menü] > [Fenster] > [Schrift und Tabellen] > [Index]
2. Klicke oben rechts auf das Flyout > [Neuer Seitenverweis] (Abb. 4, Nr. 1)
3. Durch das Markieren des Namen ist dieser bereits im Feld [Themenstufen:] eingetragen (Abb. 4, Nr. 2)
4. Im Feld [Art:] sollte [Aktuelle Seite] stehen (Abb. 4, Nr. 3)
5. Nun kann mit [OK] bestätigt werden.

Screenshot – Neuer Seitenverweis Dialog-Fenster
Abb. 4 – Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken

Diese Arbeitsschritte werden nun mit allen Bildern gemacht. Man kann diese Arbeiten bereits beim Erstellen der Publikation durchführen. Sollte man dann aber noch Bilder auf anderen Seiten verschieben oder doch löschen, muss man daran denken, die Beschriftung auch zu verschieben bzw. zu löschen. Ein Gruppieren ist an der Stelle nicht ratsam, da durch die Ebeneneinstellung das Bild nicht mit gedruckt wird.

Tipp: Auf www.hilfdirselbst.ch gibt es ein Script namens IndexFromCharacterStyle.jsx. Link: http://indesign.hilfdirselbst.ch/text/indexeintrage-auf-der-basis-von-zeichenformaten.html
Das Script erstellt aus einem Zeichenformat automatisch einen Indexeintrag.

Ich habe das Script geändert (Danke an Martin Fischer von hilfdirselbst.ch), damit ein Absatzformat genutzt wird. Einfach das Script starten, Absatzformat [Bildnachweis] auswählen und [OK]. Damit sind alle Werte im Index eingetragen. Das geänderte Script findet ihr hier: https://dl.dropboxusercontent.com/u/7933373/IndexausAbsatzerstellen.jsx

Nun können wir endlich den Bildnachweis am Ende der Publikation erstellen. Wechsel auf die Seite, auf der der Bildnachweis erscheinen soll.

1. Öffne das Index-Fenster [Menü] > [Fenster] > [Schrift und Tabellen] > [Index]
2. Klickt unten auf auf das dritte Icon von links [Index genieren] (Abb. 5, Nr. 1)

Screenshot – Index-Palette
Abb. 5

3. Das Feld [Titel] ändern wir in [Bildnachweis] (Abb. 6, Nr. 1)
4. Die Option [Indexabschnittsüberschriften einschließen] deaktivieren (Abb. 6, Nr. 2)
5. Das Feld [Nach dem Thema:] wird mit einen [:] belegt (Abb. 6, Nr. 3). Nach dem Doppelpunkt ein Leerzeichen setzen.
6. Mit [OK] das Fenster schließen.

Screenshot – Index generieren Dialog-Fenster
Abb. 6 – Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken

Am Mauszeiger befindet sich nun ein Textrahmen, der auf der Seite aufgezogen werden kann. Damit ist der Bildnachweis fertig (Abb. 7) und kann formatiert werden. Beim ersten Erstellen des Index werden entsprechende Absatzformate angelegt.

Screenshot – Fertig generierter Index
Abb. 7


Vielen Dank an Mario Fritsche für diesen Beitrag. Wer mehr über Mario erfahren will sollte unbedingt auf seiner Seite–elbe-satz.de/blog vorbeischauen! Dort gibt es noch viele weiter InDesign Tipps und Tricks.


Ich freue mich, wenn Ihr die Tipps und Tricks mit Euren Kollegen und Freunden teilt…
Hinterlasst gerne auch einen Kommentar, denn das ist der Applaus eines (Gast)Bloggers. Danke!


4 Kommentare zu Bildnachweis-Verzeichnisse per Index in InDesign erstellen

  • Hallo Insa,
    Ziffern sind in der Tat ein Problem, ich habe es gerade mal getestet. ID kennt im Index nur A-Z, aber keine Ziffern oder Sonderzeichen. “@Max_Mustermann” ist damit auch nicht möglich. Ist vielleicht eine Meldung an Adobe wert, um es auf die Wunschliste zu setzen. Da es in CS6 auch nicht geht, glaube ich nicht, dass es ein BUG ist – es ist schlicht nicht vorgesehen.
    Da bleibt vorerst wohl nur die Möglichkeit, die Informationen im Foto im Vorfeld zu ändern, z.B. in fotolia: @1234567.
    Viele Grüße
    Mario

  • Insa

    Hallo Achim,
    zuerst: Tausend Dank für diesen Tip, Zeitersparnis ist der Wahnsinn den ich dadurch habe. jetzt ein kleines Problem. Ich pflege oft Fotolilabilder in mein Projekt ein, jetzt hatte ich es schon, das der Name von dem Fotografen mit einer Zahl angefangen hat. Da stürzt mir Indesign ab. Gibt es da evtl auch noch einen Tipp?

    Viele Grüße
    Insa

  • Hallo Achim,
    ich bin zwar nicht Tim, aber ich antworte trotzdem ;-)
    Für diese Anwendung geht die dynamische Beschriftung nicht, da sie dann nicht “automatisch” in den Index übernommen wird – Punkt “Neuer Seitenverweis anlegen”. Auch gibt es eine Fehlermeldung, wenn man das Script durchlaufen lässt. Schätze mal, es liegt daran, das es eine Textvariable ist.
    Gruß
    Mario

  • Achim

    Hi Tim,

    Warum nicht dynamische statt statischer Beschriftung?

    Gruß Achim

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Bitte diese HTML Tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ARCHIV //