7 nuetzliche Hilfslinien Tipps in InDesign

TIPP | TRICK | TUTORIAL

Kompatibel: CS3 und höher

Wusstet Ihr das man Hilfslinien individuell einfärben kann? Das man sie auch hinter Objekte platzieren kann? Das Ihr mit Hilfslinien sogar messen könnt? Oder das Ihr Hilfslinien über ein Snippet exportieren und in ein anderes Dokument wieder importieren könnt?

Nein! Dann schaut Euch unbedingt das Video an. ⏬  Dort verrate ich Euch wie all das funktioniert und noch einiges mehr was Ihr mit Hilfslinien so anstellen könnt!



Ich freue mich, wenn Ihr die Tipps und Tricks mit Euren Kollegen und Freunden teilt…
Hinterlasse mir gerne auch einen Kommentar und abonniert kostenlos den YouTube-Kanal, denn das ist der Applaus eines Bloggers. Danke!


2 Kommentare zu 7 nuetzliche Hilfslinien Tipps in InDesign

  • Tim

    Hallo Susanne,

    vielen Dank für Dein Feedback!

    Die Funktion die Du suchst ist vielleicht in den Voreinstellungen unter > “Hilfslinien und Montagefläche” > “Hilfslinienoptionen” > “Ausrichtungsbereich”.
    Dieser Punkt legt fest wie schnell die Hilfslinie an das Objekt schnappt. Sucht Du das?

    Liebe Grüße,
    Tim

  • Susanne

    Vielen vielen Dank für diesen echt tollen Quicktipp, ich wusste gar nicht dass man mit Hilfslinien so viel machen kann!! Was mich noch interessieren würde ist wann und wie Objekte und frames zu Hilfslinien springen es gibt da irgendwo eine Funktion und nach diesem Video weiss ich endlich dass Hilfslinien viel mehr sind als nur Hilfslinien. Ich arbeite immer mit dem script Make a grid (ist default in Indesign) aber diese methode ist viel einfacher und man kann auch Unterteilungen machen die nicht symmetrisch sind. Nochmals danke

Hinterlasse einen Kommentar

 

 

 

Bitte diese HTML Tags benutzen

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>